Mittwoch, 16. März 2011

Die Haut, unser größtes Organ

Unsere Haut dient nicht nur dazu unsere inneren Organe, unsere Muskeln und Knochen zu verdecken. Nein, ihre Funktion ist vielseitig und wichtig. Ohne unsere Haut würden andere Organe nicht funktionieren können. Sie schützt uns vor dem Eindringen von Mikroorganismen, vor UV-Strahlen und gleicht die Körpertemperatur aus.  Sie reagiert auf Kälte, Hitze und Feuchtigkeit. Sie regt die Durchblutung an oder schützt durch Schweißabsonderung vor Überhitzung.
Die Struktur unserer Haut ist ebenfalls genetisch bedingt. Schon bei der Geburt zeigt die Haut Spuren ihrer Ahnen. Ein Muttermal oder Leberfleck, der durch die Gene vererbt wurde. Die Haut ist für das Wachstum der Finger- und Zehennägel sowie der Haare verantwortlich, was im Mutterleib bei dem heranwachsenden Fötus schon beginnt. So kann die Tochter, mit zunehmendem Alter, wenn die Haut nicht mehr so elastisch ist, die gleichen Hautlinien und Fältchen aufweisen wie die Mutter.
Unsere Haut, jeglichen Wetterverhältnissen und Umweltbedingungen ausgesetzt, muss einiges ertragen. Deshalb ist eine sorgfältige Pflege unserer Haut notwendig. Man beachte sie genau, ob sie sich im Laufe der Jahre verändert. Ob Hautflecken oder Muttermale sich vergrößern oder eine andere Farbe annehmen.

Die Umwelt, zu viel Sonneneinwirkung, falsche Ernährung, wenig Vitamine, verändern das Hautbild. Auch Hauterkrankungen wie: Allergien, Neurodermitis, Pilzinfektionen, zeigen auf Dauer ihre Spuren. Die Haut ist trotz ihrer wenigen Millimeter Stärke stabiler als man denkt.  Sie ist in drei Schichten aufgeteilt.

Die Oberhaut, überzogen mit einer dünnen Wasser-Fett-Schicht schützt die Haut vor direktem Einfluss von außen. Sie schützt vor kleinen Verletzungen, Hautinfektionen und erneuert sich ständig.

Die in der Lederhaut liegenden Nervenfasern und Blutgefäße lassen uns Schmerz, Druck, Berührungen usw. wahrnehmen.

Die Unterhaut, bestehend überwiegend aus Fettgewebe, dient als Kälteschutz sowie auch als Energiespeicher.

Die Haut schützt unseren Körper. Gehen wir liebevoll mit ihr um. Wichtig ist, dass die Haut regelmäßig kontrolliert wird, damit eventuell vorhandene Leberflecke oder Ähnliches nicht zu Hautkrebs ausarten können.
Wir sollten daran denken: Der größte Feind der Haut ist zu starke Sonnenbestrahlung. Gut gecremt ist gut geschützt!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Bitte beachten Sie:

Die Informationen in diesem Blog wurden sorgfältig zusammengestellt. Dennoch ersetzen sie keinesfalls fachlichen medizinischen Rat. Bitte ziehen Sie bei unklaren Beschwerden unbedingt einen Arzt hinzu. Jegliche Haftungsansprüche gegen die Blogbetreiberin oder die im Blog vertretenen Autoren sind ausgeschlossen.