Mittwoch, 16. Februar 2011

Wasser ist Leben – Trinken Sie sich gesund und fit!

Wasser ist Leben
Foto: Grace Winter - pixelio.de
Es ist ein Fakt: Mehr als die Hälfte des menschlichen Körpers besteht aus Wasser, bei Säuglingen sind es sogar 75 %. Zieht man in Betracht, dass wir täglich mindestens zwei Liter dieses kostbaren Stoffes über die Urinausscheidung, den Schweiß und die Atemluft verlieren, so ergibt sich daraus, wie grundlegend wichtig die ausreichende Flüssigkeitsaufnahme ist: Mindestens zwei, besser noch zweieinhalb Liter pro Tag sollten es schon sein, wenn der Stoffwechsel ungestört arbeiten und die Körperchemie intakt bleiben soll. Sind Sie sportlich aktiv oder ist es sehr heiß, dann darf es gerne auch noch mehr sein. Enthält Ihre Nahrung sehr viel frisches Obst und Gemüse, kann sich die Trinkmenge dadurch reduzieren, da der Wasseranteil dieser Nahrungsmittel sehr hoch ist.

Folgende Symptome können auf einen Flüssigkeitsmangel in Ihrem Körper hinweisen:
  • Konzentrationsstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Nervosität
  • Abgeschlagenheit
  • Fahle Haut
  • Erhöhter Blutdruck
  • Sodbrennen
  • Intensiv gefärbter Urin
Wodurch deckt man den Flüssigkeitsbedarf am besten?
Ganz einfach: Durch Wasser. Am besten ohne Kohlensäure. Wem das zu wenig Abwechslung bietet, für den sind Kräutertees eine geschmackliche Abwechslung. Oder Sie fügen Ihrem Wasser einige Spritzer frischen Zitronensaft hinzu. Auch auf Saftschorlen können Sie zurückgreifen. Achten Sie aber darauf,  die Säfte mindestens im Verhältnis 1:3 zu verdünnen  (1/4  l Saft auf 3/4 l Wasser). Sollten Sie Gewichtsprobleme haben, so ist es gut, zur Durstlöschung gar keine Fruchtsäfte zu verwenden, sondern diese eher wie ein Nahrungsmittel zu betrachten, das zu besonderen Anlässen in Maßen genossen werden sollte.

Folgende Getränke sind zur regelmäßigen Wasserversorgung nicht oder nur bedingt geeignet:
  • Alkoholische Getränke
  • Kaffee
  • Schwarztee
  • Milch
  • Zuckerhaltige Erfrischungsgetränke (Cola, Limo)
  • Energy-Drinks
  • Joghurt-Getränke
  • Unverdünnte Fruchtsäfte
Einige Tipps:
Bauen Sie das regelmäßige Trinken in Ihren Tagesablauf ein. Besonders wenn Sie dazu neigen, es zu vergessen, sollten Sie immer eine Flasche Wasser zur Hand haben. Vielleicht animiert auch eine schöne Karaffe mit einem passenden Glas dazu, alle halbe Stunde einige Schlucke zu trinken.
Sehr wohltuend, besonders im Winter, ist auch eine ayurvedische Heißwasser-Trinkkur. Hierbei wird das gut abgekochte Wasser mindestens körperwarm getrunken und bewirkt, über einen längeren Zeitraum angewandt, eine einmalige Entschlackung des gesamten Körpers.


Nie mehr Kisten schleppen dank dem Wasser Maxx




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Bitte beachten Sie:

Die Informationen in diesem Blog wurden sorgfältig zusammengestellt. Dennoch ersetzen sie keinesfalls fachlichen medizinischen Rat. Bitte ziehen Sie bei unklaren Beschwerden unbedingt einen Arzt hinzu. Jegliche Haftungsansprüche gegen die Blogbetreiberin oder die im Blog vertretenen Autoren sind ausgeschlossen.