Mittwoch, 2. Februar 2011

Körperlich und geistig fit bis ins hohe Alter

Den natürlichen Alterungsprozess können wir nicht aufhalten, obwohl wir das sicher alle gerne täten. Allerdings können wir selbst dazu beitragen diesen Prozess zu verlangsamen, indem wir für Körper und Geist einiges tun. Früher war die Lebenserwartung der Menschen viel geringer als heute. Wer 30 oder 40 Jahre alt war, zählte bereits zu den Alten. Heute ist das anders. Da fangen wir in diesem Alter erst richtig an, zu leben. Man sitzt beruflich fest im Sattel, hat möglicherweise eine Familie gegründet und steht den ersten Alterserscheinungen lässig gegenüber. 
Aber gerade in mittleren Jahren zeigen sich die ersten Fältchen, die Spannkraft der Haut lässt nach, und es ist unabänderlich mit der richtigen Pflege zu beginnen, wenn wir es nicht bereits schon getan haben. Die körperliche Leistungsfähigkeit hat ebenfalls ihren Höhepunkt erreicht, was uns allerdings noch nicht sonderlich auffällt. Sport und eine gesunde Ernährung ist eine gute Voraussetzung den Körper noch lange fit zu halten und körperlichen Veränderungen vorzubeugen. »ORAC« (Oxygen-Radical Absobance Capacity) zum Beispiel soll wahre Wunder vollbringen können, sagt man. Je höher dieser Wert in Lebensmittel vorhanden ist, um so besser können freie Radikale unschädlich gemacht werden.
Das heißt: ORAC fängt die freien Radikalen ab, bevor sie uns Krankmachen und sich eventuell Krebszellen bilden können. Ebenso kann der Alterungsprozess verlangsamt werden.  Also doch ein Wundermittel? Nein, so kann man es nicht sagen. Denn es ist bekannt das bestimmte Lebensmittel und Vitamine die Gesundheit positiv beeinflussen. Das Zauberwort heißt: Antioxidantien! Roten Trauben, Blaubeeren, Äpfeln, Tomaten, Knoblauch, Auberginen haben einen hohen ORAC-Wert und somit reichlich Antioxidantien.

Doch ebenso wichtig ist die geistige Fitness. Wer bis ins hohe Alter seinen Geist pflegen will, muss etwas dafür tun. Neben viel Bewegung an frischer Luft, Walken, Spaziergänge, sollten wir auch unser Gehirn trainieren.
Egal wie alt wir sind; unsere Hirnzellen sind in der Lage mitzuwachsen. Sie müssen gefordert werden. Die Fähigkeit auch im Alter Neues zu erlernen ist nicht zu bestreiten. Für mentales Training wird einiges angeboten. Schon wenige Minuten dieser Übungen pro Tag wirken Wunder. Alt werden mit Verstand, dann lässt es sich lange und zufrieden leben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Bitte beachten Sie:

Die Informationen in diesem Blog wurden sorgfältig zusammengestellt. Dennoch ersetzen sie keinesfalls fachlichen medizinischen Rat. Bitte ziehen Sie bei unklaren Beschwerden unbedingt einen Arzt hinzu. Jegliche Haftungsansprüche gegen die Blogbetreiberin oder die im Blog vertretenen Autoren sind ausgeschlossen.