Dienstag, 25. Januar 2011

Wohlfühlprogramm für zu Hause

Gerade an kalten Wintertagen, nach einem langen Spaziergang im Schnee, wenn Sie so richtig durchgefroren sind, gibt es nichts Schöneres, als ein wohltuendes Luxusbad. Gönnen Sie sich ein oder zwei Stunden die nur Ihnen alleine gehören. Machen Sie aus Ihrem Badezimmer eine kleine Wellnessoase. Legen Sie sich alles zurecht, was Sie brauchen. Nutzen Sie diese Gelegenheit Ihren Haaren eine Kur zu gönnen, die nach dem Waschen aufgetragen wird. Legen Sie sich ein Handtuch um den Kopf. Auch für eine Gesichtsmaske wäre jetzt der richtige Zeitpunkt. Eine kleine Duftlampe mit wohlriechenden ätherischen Ölen weckt Ihre Sinne. Stellen Sie einige Kerzen auf und befüllen Sie die Wanne mit angenehm temperiertem Wasser. Steigen Sie ein ins Wellnessvergnügen. Wenn Sie möchten, hören Sie dazu leise Ihre Lieblingsmusik.
Pflegende und entspannende Badezusätze werden Sie die Last des Alltags vergessen lassen. Ihre Muskulatur wir auf sanfte Weise gelockert.
Durch Zusatz von ätherischen Ölen können auch leichte Krankheitsbeschwerden gelindert werden.  Eukalyptus oder Latschenkiefer wird bei Atemwegserkrankungen gerne eingesetzt. Salz aus dem Toten Meer ist eine Wohltat für den ganzen Körper und auch bei schuppender Haut gut geeignet. Oder gießen Sie doch einfach einen Liter Milch oder einen Becher Sahne in Ihr Badewasser. Dadurch wird Ihre Haut schön weich und mit Fetten versorgt.
Die Wärme des Wassers durchblutet Ihren Körper auf angenehme Weise. Wenn Sie sich nach dem Bad noch eine halbe Stunde Ruhe gönnen und sich gut eingepackt ins mollig warme Bett legen, werden Sie sich hinter wie neu geboren fühlen.

Machen Sie dieses Verwöhnprogramm zu einem Ritual, auch wenn es nur ein Mal im Monat möglich ist. Körper und Seele werden davon profitieren, und teuer muss es auch nicht sein. Lassen Sie es sich gut gehen und genießen Sie diese Zeit in vollen Zügen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Bitte beachten Sie:

Die Informationen in diesem Blog wurden sorgfältig zusammengestellt. Dennoch ersetzen sie keinesfalls fachlichen medizinischen Rat. Bitte ziehen Sie bei unklaren Beschwerden unbedingt einen Arzt hinzu. Jegliche Haftungsansprüche gegen die Blogbetreiberin oder die im Blog vertretenen Autoren sind ausgeschlossen.